Kleiderschrank ausmisten und organisieren - Teil 1

Hello meine Lieben... 

 

Wie ich schon ein Paar Mal erwähnt habe, gibt es eine Tätigkeit, die die meisten hassen, ich aber liebe: das Ausmisten und das Neuorganisieren eines Kleiderschrankes. 

 

Deshalb wird das bei mir ca. jeden zweiten-dritten Monat durchgezogen. Ich gebe zu, ich konnte mich vor ca. 3-4 Jahren auch niiiiemals von meinen Kleidungsstücke trennen, geschweige denn von Taschen und Schuhen... und Schale, Schmuck, usw. Immer fand ich eine Ausrede, das Zeug zu behalten. 

 

Mein Kleiderschrank war also vollgestopft, ich fand nichts mehr, und täglich hatte ich den Frust von "was ziehe ich nun an?"

 

Zwischenbemerkung Nummer eins: Es ist ein Luxus-Frust. Und das weiss ich. Ich schätze sehr was ich besitze, auch wenn es meistens nichts Teures ist. Aber von meinen ausgemisteten Sachen wird ein kleiner Teil verkauft (hier), das Meiste jedoch verschenkt oder gespendet. So haben auch andere was davon. Und das gibt mir ein gutes Gefühl! Nein, es freut mich richtig!

 

Zwischenbemerkung Nummer zwei: Ich besitze keine teuren Stücke, oder wenn, dann kann ich sie an einer Hand abzählen. Und das sind dann Geschenke ;-)

Heute zeige ich euch wie ich Oberteile, Hosen, Schuhen, Kleider und Jäckchen/Blazer ausmiste und umorganisiere. 

 

Bitte erschreckt euch nicht ab meinem Vorher-Foto, ich hatte echt nicht aufgeräumt. Hilfe!

Vorher - ein Chaos!

1. Step: Ausräumen!

Alles weg! Macht Platz! Legt alles auf die Seite... Ich trenne einfach die verschiedenen Gruppen: ein Berg Hosen, ein Berg Kleider, ein Berg Oberteile, usw ;-)

Step 2: Reinigen!

Danach wird alles schön gereinigt bzw. abgestaubt. Wir wollen ja unsere Kleidungsstücke wieder an einem sauberen, frischen Ort einordnen.

Step 3: Einordnen!

Zuerst die Kleiderbügel, danach starten wir mit einem Berg. 

 

Ich hab mit "Berg Oberteile" angefangen. Ich starte bei der dunkelsten Farbe und arbeite mich nach Farbe durch alle Oberteile. Alle Oberteile, die ich schon länger als einen Jahr nicht mehr getragen habe, müssen weg. Und da bin ich ziemlich entschlossen. Ich habe nämlich wieder drei Orte bestummen, wo ich meine Sachen, die weggehen, landen: "Ecke verkaufen", "Ecke verschenken", "Ecke spenden" und "Ecke entsorgen". Alle Oberteile, die Flecken haben, die sowieso nicht mehr ausgehen, werden entsorgt. Alle Oberteile, die defekt sind, und ich sowieso nie reparieren würde, kommen auch weg. 

 

Falls ihr da nicht so drastisch seid wie ich, dann probiert alles an! Am besten hilft euch da eine ehrliche Freundin. Sie kann euch sagen ob ihnen etwas steht, oder doch nicht. Ob es gut aussieht oder nicht. Und wenn nicht: dann weg mit dem Zeug! Macht Platz für Neues!

Das gleiche mache ich dann für Hosen, Kleider, Blazer, Jäckchen, Schuhen, etc., wobei Schuhen und Hosen ich IMMER anprobiere. Und zwar alle (ein Bisschen Bewegung schadet nicht) ;-)

Falls für euch diese Methode zu drastisch ist, habe ich euch einen guten Tipp, den ich neuerdings auch befolge. Wenn ich ein Oberteil (oder was auch immer) schon das dritte Mal anziehe, und sofort wieder ausziehe, weil ich mich nicht wohl fühle, dann kommt es sofort weg! Ohne Wenn und Aber. Es hat wohl einen Grund, dass wir es dreimal ausgezogen haben.

Nachher - ahhhh...

Ich habe extrem viel ausgemistet, und ich bin glücklich! Morgens freue ich mich wieder Outfits zusammenzustellen. Einfach ein schönes positives Gefühl im Bauch! Das tut so gut, Ladies, macht es, egal wie viel Kleider ihr habt...

 

Es hat glaub ich auch ein Bisschen mit Feng Shui zu tun ;) Die Energien müssen fliessen, wie auch die Kleider: wenn man Platz macht, kommt wieder Neues rein, und so weiter. Wenn wir aber den Energiefluss stoppen, haben wir keine Chance auf Neues... Ok, ich hab zwar immer noch nicht so viel Platz (ich muss das Ganze nochmals durchführen, aber erstmal eine Pause!) aber schon viel besser als vorhin! Fliessen, fliessen, und man fühlt sich schon so viel besser! 

 

Übrigens, oben rechts hab ich alle meine Stiefeln und Stiefeletten. Die Taschen habe ich nun weg, für sie finde ich einen neuen Platz. Irgendwie fühle ich mich doch besser so, wenn "oben" nicht alles vollgestopft ist. 

 

P.S. Ich glaube ich streiche meine Wände bei Gelegenheit wieder weiss. Die gelbe Farbe gefällt mir nicht mehr... 

P.S.2: Ihr könnt meine ausgemistete Kleidungsstücke HIER kaufen.

 

Wie sieht es bei euch aus? Liebt ihr es auch auszumisten? Schafft ihr das? Habt ihr weitere gute Tipps?

 

XOXO

Vali

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Lotta (Mittwoch, 30 Juli 2014 17:29)

    Wow, du hast echt einen tollen Kleiderschrank! :)

    Liebst, Lotta
    http://www.styledazzled.blogspot.de

  • #2

    Svetlana (Donnerstag, 31 Juli 2014 10:31)

    Klasse wie du ausgemistet hast!
    Ich mag das auch, nur das online stellen auf Kleiderkreisel nervt ein bisschen :D
    Aber ich bin da auch radikal un dwas mir nicht passt bzw nicht mehr gefällt kommt weg :)

    Liebst
    Svetlana

  • #3

    Vali (Donnerstag, 31 Juli 2014 15:12)

    @Lotta: Danke liebe Lotta :)
    @Svetlana: haha, dankeschön bella... ich bin auch stolz auf mich, dass ich das gelernt habe :D

  • #4

    Cho (Freitag, 01 August 2014 14:33)

    Das ist ja echt ziemlich toll geworden! Ich gehöre leider ebenfalls zu den Menschen, die so eine Aufräumaktion hassen :P
    Ja, dieses "ich habe nichts zum Anziehen" Gefühl kenne ich auch. Aber ich finde es gut, dass du dir auch bewusst bist, dass es eben ein Luxus Problem ist ...

    Ganz liebe Grüße,
    Cho

  • #5

    Aline (Samstag, 02 August 2014 11:30)

    Toller Post! Schrank ausmisten muss auch bei mir alle paar Monate sein, weil ja auch neue Teile dazukommen und alte hinter den neuen nicht vergessen werden sollen :)

    Übrigens gibt es auf meinem Blog gerade etwas zu gewinnen: einen 50€ Gutschein für Hello Lovely sowie ein tolles Cape von London Fog! Vielleicht magst du ja mitmachen?
    http://www.fashionzauber.com/giveaway-hello-lovely-london-fog/

    Liebe Grüße Aline

  • #6

    Lee-Marye Jsick (Sonntag, 03 August 2014 22:36)

    Woow, toller Kleiderschrank! Ich habe mehrere einzelne Schränke in denen ich meine Kleidung aufbewahre. Deinen Schrank finde ich aber super! :)

    Liebe Grüße

    www.leemaryejsick.blogspot.com

  • #7

    Vali (Mittwoch, 06 August 2014 06:51)

    Danke Ladies für eure Beiträge :-)