Fitness Tipps für Sportmuffel

Hallo meine Lieben


Ich hoffe ihr geniesst diese Ostertage trotz Wetter... Wenn ich aus dem Fenster gucke, habe ich eigentlich nur Lust auf Nichtsmachen. Aber das kann ich doch nicht wirklich. Deshalb habe ich heute sehr viel ausgemistet und ein Bisschen Haushalt gemacht. Und jetzt sitze ich endlich vor meinem Laptop!


Heute geht es um Fitness. Seit ein Paar Wochen beschäftige ich mit diesem Thema. Ich bin nicht die sportlichste Person auf dieser Erde, nein, überhaupt nicht. Aber ich spüre immer mehr, dass ich Bewegung und Sport brauche! Die einzige "Sportart", die ich liebe ist das Tanzen. Das reicht aber leider nicht... Trotzdem will ich nicht so viel für ein Fitnesscenter ausgeben, da ich genau weiss, ich werde das Abonnement nicht ausnutzen. Deshalb hab ich heute für euch kostenlose Fitness-Tipps für Faule wie ich :-)

Sonnengruss - Yoga

Der Sonnengruss habe ich letztes Jahr in den Yoga-Stunden gelernt (besuchte ich ca. ein Quartal lang). Das ist das einfachste, was man zu Hause machen kann. Führt man den Sonnengruss 5, 10 oder mehrere Male nacheinander aus, spürt man eine Hitze im ganzen Körper. Alle Muskeln werden beansprucht. Das Wichtigste dabei ist es - wie wohl jede Übung im Yoga - in den Bewegungen tief ein- und auszuatmen. Bei Pinterest findet man viele Anleitungen, hier eine für euch (inkl. Atmungsanleitung).

Laufen

Das einfachste überhaupt: Joggen! Wer mich auf Instagram folgt, hat gelesen, dass ich vor Kurzem mit dem Joggen bzw. Laufen angefangen habe, obwohl ich immer dachte, dies zu hassen. Wie man sieht, trage ich keine stylische Sportbekleidung :-) Ich hab bis heute so wenig Sport getrieben, dass die wenigen Sachen, die ich habe, einfach praktisch sein mussten. Und das sind sie auch. Ein Tipp für die Joggen-Hasser: einfach Musik hören! Das hilft extrem! Ich konzentrierte mich dank der Musik gar nicht mehr auf dem anstrengenden Teil der Aktivität, sondern geniesse das Panorama, die frische Luft, die Pause vom Alltag, mit einem Hintergrund aus guter Musik! Die Benefits vom Laufen (ob auf der Strasse oder im Fitnesscenter) sind unendlich viele. Einige findet man HIER

Fitnessübungen für Po und Beine

Youtube bietet natürlich auch ganz viele Fitnessstunden für zu Hause. Diese Platform ist eine riesige Fitnessquelle! Keine teure Abonnements sind hier nötig. Hier eins der Videos, die ich ziemlich einfach fand zu verstehen und mitzumachen.

Fitness im Liegen

Als ich dieses Bild im Pinterest (meine Inspirationsquelle Nummer Eins) gefunden habe, dachte ich sofort, das ist meine! :-) Da ich nicht immer Lust habe anstrengende Squats und Jumps und weissauchnichtwasnoch zu machen, gibt es eine Methode, wie man Bauch, Beine und Po im Liegen trainieren kann. Finde ich klasse!

Das war's für heute... ich werde weiter trainieren und mich auf die Suche nach neuen Techniken machen. Fitness ist wichtig, und das weiss ich. Zudem macht es glücklich, ob man es glaubt oder nicht. :-) 


Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr auch Sportmuffel oder doch Sportsüchtige? ;-) Wie haltet ihr euch fit?


XOXO

Vali

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Romy (Sonntag, 05 April 2015 20:40)

    Den Sonnengruß mussten wir damals mal beim Sport in der Berufschule auf Note einstudieren und vorzeigen - fand das mal eine coole Sache, statt dem typischen Turneinerlei.

  • #2

    Kiss & Make-up (Montag, 06 April 2015 10:33)

    Awesome post :-) I do yoga three or four times a week and I just love it so much. It doesn't wear you out too much but it's very effective.

  • #3

    Jenny (Dienstag, 07 April 2015 12:17)

    Sehr toller Post, vielen Dank für deine Tipps. Bin eben auch total faul was Sport angeht. Ich gehe nur einmal pro Woche ins Bauch, Beine, Po und den Rest mache ich zuhause, falls ich mal Lust habe ;)