#happylive #behappy #innerpeace #positivethinking / Tipps & Übungen

Hellooo ihr Lieben, schon wieder ich (wer sonst?)

 

Ihr kennt mich langsam, ich bin ein Optimist! Eine, die die glückliche und positive Seite des Lebens bevorzugt, egal in welchen Umständen. Und nein, ich laufe nicht mit einer rosa Brille rum (meine ist braun). Und nein, ich bin nicht so geboren worden (oder vielleicht doch, hab's auf jeden Fall sehr schnell verlernt, wie wohl fast alle Menschen auf dieser Erde). 

 

Ich weiss gar nicht mehr genau, wann das alles angefangen hat... ich schätze so vor 6-7 Jahren...

 

Davor machte ich mir um alle und alles Sorgen. Ich hatte Angst, dass jemandem, den ich liebe, was Negatives passiert. Das etwas Grausames bevorsteht. Diese Gedanken schnürten mir den Hals zu! Denn sie wurden immer stärker. Und stärker. Zudem schlüpfte ich auch "gerne" in einer Opferrolle. Und vieles mehr... Fehler über Fehler!

 

Eines Tages war es so schlimm, dass ich einen "Anfall" bekam. Ich bekam fast keine Luft mehr, mein Blutdruck war 100 Meter unter dem Boden, und ich musste ins Krankenhaus gebracht werden.

 

Als ich da lag, auf diesem Bettchen, und es mir langsam besser ging dachte ich einfach "So kann es nicht weiter geben. Wer auch immer meine Gedanken hört, hilf mir bitte! Jetzt!" Am selben Tag erfuhr ich dann von einem Buch, den ich sofort bestellt und dann in einem Tag fertiggelesen habe. Nach diesem Buch (und dem "Üben" gemäss Buchtipps) habe ich noch mehr Bücher gekauft,  hab auch online Informationen gesucht und gefunden, und ich habe (aus irgend einem Grund, Zufall oder nicht), viele Menschen kennengelernt (oder angezogen?!), die auf diesem gleichen Weg waren, die mich motivierten weiterzumachen. Sogar in meinem Umfeld erfuhr ich von Personen, die "anders" denken und so leben, und ich wusste das früher gar nicht! Wie viele Male ich überrascht wurde!

 

Es war ein langer - und nicht so einfacher - Weg (ich meine, dein ganzes Leben denkst du "so" und jetzt sollst du genau "anders" denken). Aber es hat sich so was von gelohnt! Mein ganzes Leben hat sich dadurch verändert und verändert sich immer wieder. Ich bin so glücklich wie noch nie, und nein, ich bin nicht reich! :-) Ich bin glücklich einfach so! Und dankbar! Und auch wenn mal was nicht so Tolles passiert, ich weiss, dass alles einen Grund hat, und alles uns/mich nur zum Ziel bringt... alles ist zu meinem/unserem Bestes, auch wenn wir es in diesem Moment nicht sehen! Oder auch nicht glauben!

 

Ich könnte nun einen Roman schreiben, das will ich nicht (Vali, hast du schon). 

 

Was ich eigentlich will, ist euch ein Paar Tipps geben, die vielleicht schon mal ein Bisschen helfen... Probiert es einfach aus, so doof es sich auch anhört! Und schaut einfach zu, was passiert! Du wirst 100% etwas merken! :) Ich teile solche Tipps immer wieder auf Instagram (vali333), diese will ich nun auch hier auf dem Blog zeigen... 

 

Zuerst aber mal ein Paar Bücher, die mir persönlich sehr geholfen haben:

The Secret - Das Geheimnis / Rhonda Byrne
The Secret - Das Geheimnis / Rhonda Byrne
The Secret - Das Praxisbuch für jeden Tag / Rhonda Byrne
The Secret - Das Praxisbuch für jeden Tag / Rhonda Byrne
Glücklich ohne Grund! / Marci Shimoff und Carol Kline
Glücklich ohne Grund! / Marci Shimoff und Carol Kline
Mary - Die unbändige göttliche Lebenslust / Ella Kensington
Mary - Die unbändige göttliche Lebenslust / Ella Kensington

...und jetzt kommen wir zu meinen Tipps, die ich auf Instagram geteilt habe... und weiter teile. Diese und viele mehr habe ich von Büchern, Menschen und Internet-Seiten gelernt.

Positiv formulieren

Konzentriere dich auf deinen Gedanken und überprüfe, ob sie wirklich immer positiv formuliert sind. Beispiel: "ich hoffe ich werde nicht krank" gegenüber "ich bin gesund" -> Bei der ersten Variante konzentrieren wir uns unbewusst (oder doch bewusst) auf "krank", bei der zweiten auf "gesund". "Nicht" und "Nein" gelten nicht! Korrigiere deine Gedanken und beobachte was passiert...

Glücksgefühl zaubern #1

Heute entscheiden wir uns für unser individuelles Glücksgefühl. Das kann sein, als du dich verliebt hast, als dein Kind auf die Welt gekommen ist, als du eine liebe Person richtig lange umarmt hast, als du richtig laut lachen musstest, einfach irgend eine Situation, die dir sofort gute Gefühle gibt. Hast du es? Wie würde sich dieses Gefühl genau jetzt anfühlen? Und wenn jetzt dieses Gefühl noch stärker werden würde? stärker... noch stärker... hör auf, bevor du ohnmächtig vor Glück wirst... :) 

Glücksgefühl zaubern #2

Weisst du, wie du dich fühlst, wenn du richtig glücklich und zufrieden bist? Weisst du, wie sich das in deinem Körper anfühlt, wenn du vor Freude nicht mehr stillsitzen kannst? Wenn du Schmetterlinge im Bauch hast? Wenn ja, SUPER! Mach heute so weiter und erinnere dich in jeder freien Minute daran und schau mal wie der Tag so verläuft. Das ist meine Lieblingsübung überhaupt ;-)

Schöne Emotionen "trinken"

Jetzt mal was Spezielles... Nicht lachen! Jedes Getränk, das wir heute trinken, laden wir vorher mit einer Emotion auf (Freude, Liebe, Dankbarkeit)... wenn wir das Glas halten, strahlen wir dieses Gefühl ins Getränk rein. Und jetzt schön (Emotion) trinken und auskosten! Aufhören, bevor man besoffen wird! :-)

Jammern verboten!

Heute versuchst du dich nie zu beschweren. Wirklich nie! Nicht mündlich und auch nicht gedanklich! Nimm alles so wie es kommt. Kein "Ohmann, dieses Wetter, blabla". Stop it! Schau mal was passiert... und achte darauf, wie viele Male du dich normalerweise am Tag beschwerst.

Aufmerksamkeit

Gib 100% Aufmerksamkeit für die wichtigsten Dinge anstatt 20% für alles! Konzentriere dich und aktiviere dein Bewusstsein! Wenn du etwas machst, zum Beispiel auch nur Kaffee trinken, trink es nicht einfach, sondern achte darauf. Wenn du einen Schluck trinkst, dann richte deine Aufmerksamkeit auf's Trinken und geniess es, langsam, keine Ablenkung! Mach mal einfach weniger aber bewusster!

Kontrolle

Du kannst nicht alles kontrollieren! Mach dir das bewusst und akzeptiere es! Trenne das, was du kontrollieren kannst, von dem, was du nicht kontrollieren kannst! Lass den Rest einfach laufen wie es soll, ohne dich Gedanken darüber zu machen. Es ist nur verschwendete Energie, glaub mir!

Freundlichkeit schenken

Das heisst, wir lächeln Leute an! ACHTUNG: das ist ein hoch-ansteckender Virus! Sehr wenige sind davor geschützt! Und zwar auch der motzigen Frau am Postschalter oder so... wir lächeln und wünschen ihr einen wundervollen Tag (sie hat wohl einfach einen Sche****Tag, die Arme... versüssen wir ihr den!)

und zum Schluss...

DU bist wichtig! Du bist wertvoll! Du bist die einzige Person in diesem Universum, die dein Leben leben darf! Willst du es mit einer grauen, traurigen, selbstbemitleidenden Sicht oder auf einer glücklichen, farbigen, auch lustigen Art leben? Du entscheidest! Es liegt an dir! Es hat nichts mit realistisch oder nicht zu tun, sondern nur mit deiner Einstellung! Beispiel: wer hat eigentlich gesagt, dass ein Montag blöd ist? Der arme Montag kann ja nichts dafür! Er ist ein Tag wie jeder andere, und wir sollten jeden Tag dankbar sein, dass wir es überhaupt erleben dürfen! Wie viele Montage voller Chancen haben wir in unserem Leben verpasst, nur weil es "schnell vorbei sein soll" und mit dieser Miene durch die Gegend gelaufen sind? WER hat uns das beigebracht? Im Büro merke ich immer, wenn es Freitag ist... du hörst jmnd singen, jmnd macht Witze, viele lachen, manche umarmen sich sogar... es soll bitte jeder Tag so sein! Also verteile du dieses neue Happy-Friday-Virus in die Welt wie irgendjmdn die Welt mit dem Montagssyndrom angesteckt hat. Einverstanden? 

So, das war's für heute... meine Finger schmerzen langsam, ich hab schon ewig nicht mehr so viel geschrieben.


Have a nice day and think pink ;-)


XOXO

Vali

Kommentar schreiben

Kommentare: 0