Ich habe den pinken Daumen - Ideen für den Outdoor Bereich

Ich habe den grünen Daumen… NICHT! Wenn schon ist meiner eher pink!

 

Seit vielen Jahren leben wir in einem Einfamilienhaus. Pflanzen indoor gibt’s sehr wenige. Bzw. nur eine, diezwar seit 2013 irgendwie überlebt, aber nicht so prächtig schön und grün aussieht, wie sie aussehen könnte. Geschweige von Blumen! Ok, ich muss zugeben, bei den Orchideen - ich weiss, eigentlich fastdie schwierigste Blume - habe ich seit ein Paar Jahren Glück. Früher waren sie innert ein-zwei Wochen schon wieder weg (ich kaufe sie nicht selber, aber bekomme ab und zu eine geschenkt). Ich findesie WUNDERSCHÖN! Aber welche Blumen auch nicht? Nach vielem ausprobieren, wie viel und wann giessen, oder doch baden, oder doch Dünger geben, oder doch… hab ich einfach mal den Platz mehrmalsgewechselt.Und tadaaa! Irgendwann habe ich DEN richtigen Platz für meine Orchideen gefunden. Mit der perfekten Sonneneinstrahlung. Denn diese kleinen Schönheiten haben Ansprüche, ja, sind nichteinfach glücklich zu machen! Und auch wenn sie sich jetzt manchmal kurz verabschieden, sie kommen immer wieder und machen MICH glücklich. Das sind aber wirklich auch die einzigen Blumen/Pflanzenim Haus,die „funktionieren“ ;-)

 

Outdoor haben wir ganz viel Platz (Gioele wird sich freuen!): einen grossen Rasenplatz, unser Sitzplatz/Terrasseund ein Gartenhaus haben wir auch. Früher hatten wir auch einen Garten, also mit Gemüse und so. Da wir jedoch beide sehr wenig Zeit hatten dafür, musste er leider bald weg. Es sind nurein Paar unkomplizierte Früchtebäume geblieben, die nicht wirklich viel Pflege benötigen.

 

Auf dem Sitzplatz hat mein Mann dann einmal "ein Bisschen" renoviert: ein Holzboden hat er „gebaut“, gemauert mit schönenSteine. Die Gänge um den Sitzplatz mit weiss/beigen Steinen dekoriert. Im Garteneingang schöne versteinerte Mauern mit Gartentür gebaut. Da es nicht einfach ist, mit Worten es genau zu erklären,vor allem nicht, wenn man selber keine Gärtnerin oder Hobbygärtnerin ist, habe ich euch ein Paar Fotos, damit ihr euch unter meinem Gelabber auch was vorstellen könnt.


Wie man auf dem letzten Bild sieht, haben wir wirklich noch ein grosses unbenutzter Platz, den man verschönernkönnte. Potential hat es! Am liebsten hätten wir einen Pool. Nicht eine schlechte Idee, nicht wahr? Dazu müsste sicher diesmal ein Profi ans Werk. Auf der Suche nach Möglichkeiten hab ich wasspezielles gefunden. Nicht die normalen Pools, die man einbauen kann, sondern ein Schwimmteich, wie bei Pool for Nature erklärt wird. Denn da wir wie erwähntwenig Zeit haben uns um die Pflege zu kümmern, wäre das Problem mit einem Schwimmteich gelöst: bei einem natürlichen Schwimmteich wird nämlich keine Technik benötigt. Hier übernehmendiePflanzen,Zoo-und Phytoplankton den Hauptanteil der Wasser-Aufbereitung. 

 

Und dann? Dann hat man ein Stückchen Urlaubsfeeling zu Hause. Vali hat Tagträume. Tagträume könnten aber in Erfüllung gehen.Ein Schwimmteich, das wird auf meiner Wishlist gesetzt! Falls wir nicht umziehen, werden wir uns unseren Traum von einem Pool / Schwimmteich eines Tages erfüllen, das weiss ich!

 

XOXO

 

Vali

©istock.com/Pamela Moore
©istock.com/Pamela Moore
©istock.com/visionchina
©istock.com/visionchina

Kommentar schreiben

Kommentare: 0