Die fünf Sprachen der Liebe - welche ist deine?

Ich liebe seit ich existiere. Die Liebe hat mich immer in meinem Leben begleitet, ob bewusst oder unbewusst. Sie war immer da. Sie war da wie ein Schutzengel und wenn ich nicht mehr weiter wusste, war sie hier und hat mich an die Hand genommen. Hat mich motiviert. Hat mir Kraft gegeben. Und glaub mir, sie war auch bei dir! Und dir! Und dir! Manchmal blendet man sie nur gerne aus. Man will sie nicht sehen oder spüren. Manchmal nennt man sie auch anders... zum Beispiel "Hass". Aber eigentlich ist es auch das meistens nichts anderes als... die Liebe. 

 

Ich spreche jetzt nicht ausschliesslich von der Liebe zu einem Partner. Sondern die Liebe allgemein. Die Liebe zu unseren Mitmenschen, Eltern, Partner, Kinder, Freunde,... die Liebe zur Natur, die Liebe zur Musik, die Liebe zu einem Hobby, die Liebe zu einem Kleidungsstück, die Liebe zu einer Erinnerung, und und und... und vor allem, die wichtigste Liebe überhaupt: die Liebe zu sich selbst!

Vor vielen Jahren durchlebte ich einen Wandel. Ich fühlte mich eigentlich wie eine Raupe, die sich ganz langsam und geduldig zum Schmetterling umwandelt. (Nicht, dass ich jetzt wie ein Schmetterling aussehe. Eher wie ein zerrupftes Huhn.) Ich habe ganz viel für mich studiert und die "Wahrheit" gesucht, die ich persönlich jetzt in "anderen Kreisen" nicht gefunden hatte. Ich wollte nicht mehr von anderen über das Beste für mich belehrt werden. Ich wollte meine eigene Wahrheit selbst finden. Ich wollte das finden, was mir persönlich gut tat. Was mir gut tut, muss übrigens nicht dir gut tun, einfach dass das mal geklärt ist :) In dieser Zeit habe ich ganz viel gelesen und geübt, ausprobiert und abgecheckt. Was fühlte sich in meinem Magen gut und angenehm an? Mein Magen? Ja, dieser Typ, der Herr Magen, der hatte immer die richtigen Antworten betr. meinen inneren Ich. Er wusste schon immer was richtig und was falsch für mich ist. Er hat immer geantwortet. Und auch wenn ich es ab und zu nicht wahr haben wollte. Er hatte immer Recht, wenn ich jetzt so zurückdenke.

 

***Diese lange Anleitung... mmhh.. bin schon jetzt ein Bisschen vom Thema abgeschweift, aber egal, vielleicht interessiert dir das ja auch es birebizzeli ;-) Und wenn du unter der Kategorie "Positivity" suchst, findest du das eine oder andere über dieses Thema***

 

Die "richtigen" Bücher suchte ich nicht wirklich, ich wollte sie einfach anziehen. Ich hörte einfach auf die Zeichen. Unter anderem landete in dieser sehr sensiblen und speziellen Zeit auch das Buch "die 5 Sprachen der Liebe" in meinen Händen. Dieses Buch kam mir vor einigen Zeiten wieder in den Sinn, und ich wollte dieses Wissen wieder für mich auffrischen. Für mich und für meinen Umfeld. Es war nicht das "lebensverändernde Buch", aber es war sehr interessant! Und so dachte ich, wieso nicht gleich mit meinen LeserInnen teilen? Vielleicht interessiert es der einen oder anderen (dem einen oder anderen) auch? Also nichts wie los :-)

Jeder Mensch verbindet andere Gedanken und Gefühle mit dem Begriff "Liebe". In diesem Buch wird gezeigt, dass uns eigentlich 5 verschiedene Liebessprachen zur Verfügung stehen, auf denen wir Liebe geben und Liebe empfangen. Es gibt sogar Menschen, die sind zwei- oder dreisprachig! Wenn man die "Muttersprache" der Personen in unserem Umfeld erkennt und diese auch anwendet, kann man den Liebestank dieser Person ganz einfach "auffüllen". Chapman schreibt "Vielleicht ist es ja gar nicht nötig, ihr die Sterne vom Himmel zu holen, vielleicht tut es ja schon die Zuckerdose vom Regal." :-)

 

Aber fertig spannend machen, Vali, sag uns jetzt was Sache ist! Hier die 5 Liebessprachen kurz erklärt.

1. Liebessprache: Lob und Anerkennung

Die Kraft der Wörter! Wer diese Liebessprache hat, lobt andere Menschen mit Wörtern (mündlich oder schriftlich) für alles Mögliche. Sie sehen meistens das "Tolle" an anderen und wollen dieses auch aussprechen. Sie zeigen mit Wörtern, dass sie einen Menschen schätzen, lieben und anerkennen. Meistens merken diese Menschen nicht mal, dass sie so viel loben, für sie ist das total selbstverständlich. Sie brauchen auch das Selbe, damit ihr Liebestank aufgefüllt ist. Ein ehrliches Kompliment aber auch ein "Guten Morgen Sonnenschein" macht diese Menschen glücklich :) Sozusagen ist das die verbale Sprache der Liebe.

2. Liebessprache: Zweisamkeit

Menschen, die diese Sprache sprechen fühlen sich geliebt und respektiert wenn sie absolute Zweisamkeit geniessen können. Und zwar ganz ohne Störung! Das heisst nicht, dass man zusammen eine Serie oder ein Film schaut. Das wäre keine Zweisamkeit. Ein Zweisamkeits-Beispiel ist ein gemeinsames Abendessen oder ein Telefongespräch, wo man auch zusammen spricht und so ;-) Und sich vor allem nicht ablenken lässt! Diesen Menschen geht es darum, dass man bewusst die Zeit zusammen verbringt und geniesst. Zusammengefasst ist dass die "Quality Time"-Sprache :-)

3. Liebessprache: Geschenke, die von Herzen kommen

Diese Menschen zeigen durch Geschenke (auch was Kleines) oder Aufmerksamkeiten, dass sie eine andere Person lieben und wertschätzen. Der Wert spielt da keine Rolle. Es kann auch ein Stück Papier sein mit "ich hab dich lieb" draufgeschrieben. Diese Menschen schätzen es, wenn sie Geschenke erhalten, die passend sind, personalisiert aber vor allem liebevoll ausgesucht. Für Ihnen ist es Liebe, wenn man sich schon bei der Auswahl des Geschenkes sich Gedanken gemacht hat um die Person so richtig zu überraschen.

4. Liebessprache: Hilfsbereitschaft

Ich bin da wenn du mich brauchst! Das gefällt Menschen dieser Sprache. Sie helfen auch leidenschaftlich gerne, sie zeigen so dass sie den Menschen lieben und wertschätzen. Wenn du die Hilfe dieser Person brauchst, ist sie sofort da. Auch hier wie auch in der dritten Sprache spielt keine Rolle, wie gross die Hlfsbereitschaft ist, bzw. es muss nicht immer eine Umzugshilfe sein. Es reicht ein "ich mache dir die Flasche Mineral gerne auf" :-)

5. Liebessprache: Zärtlichkeit

Ziemlich klar oder? Menschen, die diese Sprache sprechen brauchen Umarmungen, Küsse, Streicheleinheiten, einfach Körperkontakt. Und auch so zeigen sie Liebe. Für diese Person ist jede Berührung ein Liebesbeweis. Sozusagen die non-verbale-Liebessprache.


Schön und gut, und jetzt? Wie finde ich heraus, was für Sprachen meine Mitmenschen sprechen? Versuch es einfach, du wirst es sehr schnell merken. Versuch einfach eine Sprache nach der anderen, ohne zu übertreiben, und schau mal wie diese Person reagiert. Wenn du ein ehrliches Lächeln siehst, tja, dann hast du wohl getroffen ;-) Teste trotzdem alle 5 Sprachen aus, denn vielleicht ist diese Person - wie oben schon erwähnt - sogar mehrsprachig! Und dann? Dann bitteschön den Liebestank dieser Person füllen! Wir sollten sowieso auf dieser Welt mehr Liebe verbreiten! Du wirst diese Person glücklich machen! Und wenn sie/er glücklich ist, wird diese Person noch mehr Glück versprühen und anderen damit anstecken!

 

Spread Love!!!!

 

Und wie zeigst du einer Person jetzt Liebe?

1. Liebessprache: Sag wie gut diese Person aussieht. Wie gut das Essen, das sie gekocht hat war. Sag Positives!

2. Liebessprache: Zeit zusammen verbringen mit Dinge, die ihr beide gut findet!

3. Liebessprache: Ab und zu mit einer kleinen Botschaft auf einem Post-It überraschen, oder mal eine Blume aus dem Garten schenken, egal was, muss nichts teures sein, vergiss das nicht! 

4. Liebessprache: Koche mal für diese Person oder übernehme seine Wäsche oder eben, öffne die Mineralflasche wenn sie es nicht kann :)

5. Liebessprache: Schenke Körperkontakt. Mal Händchenhalten, mal eine Umarmung... 

 

Das Ganze ist nicht nur für Erwachsenen gedacht, auch Kinder sprechen übrigens die Liebessprachen. Jeder Mensch spricht "Liebe".

 

Sodeli, das war's. Ich weiss ich habe euch heute mit Text bombardiert. Wenn du das noch siehst, dann hast du echt Durchhaltevermögen, hehe ;-) Kanntest du diese Sprachen bereits und wenn ja, hast schon mal was getestet? Und welche Sprachen sprichst du? 

 

XOXO

Vali

Kommentar schreiben

Kommentare: 0