Wenn Milch wehtut! - Lactazym

Milch ist gut für die Knochen! Milch brauchen wir alle! Milch ist gesund und macht stark!

 

Aber ist die wirklich so gesund? Und warum gibt es heutzutage so viele Menschen, die an Laktoseintoleranz leiden (mich inkl.)? Warum bereitet sie dann so vielen Menschen Schmerzen und Unwohlsein?

Dass Milch so viele Verdauungsbeschwerden und meistens sogar Schmerzen verursachen kann, kann man fast nicht glauben, richtig? Wir dachten doch alle von früher, Milch sei gesund und so? Nein, heute ist die Milch nur noch für wenige gesund. Unglaublich 75% der erwachsenen Weltbevölkerung können Milchzucker nicht mehr verdauen. Das Laktase-Enzym fehlt diesen Menschen. Das betrifft nicht nur Kuhmilch, sondern je nach dem auch Ziegen- und Schafsmilch.

 

Gerne verlinke ich hier noch einen Beitrag von der lieben Madline, der mich damals zum Nachdenken gebracht hat... 

 

Ich trinke und esse immer noch Kuh-Milchprodukte, aber viel weniger als früher. Zudem überlege ich langsam das Ganze umzustellen auf einer anderen "Milch-Art", auch für Junior.

 

Aber zurück zur Laktoseintoleranz. Mir wurde dies vor einigen Jahren diagnostiziert. Ich sei aber nicht auf alle Arten von Milchprodukten "intolerant" sondern nur auf einem Typ. Durch TCM konnte ich die Leiden im Griff bekommen, so musste ich nicht mehr jedes Mal Schmerzmittel nehmen, wenn ich doch mal auf Milch Lust hatte. In meiner Familie leiden auch viele unter dieser Intoleranz, auch schlimmer als ich. Zum Beispiel meine Mutter. 

Netdoktor sagt:

Menschen mit Laktoseintoleranz können Milchzucker (Laktose) nicht oder nur unzureichend verdauen. Nehmen betroffene Personen laktosehaltige Lebensmittel oder Produkte zu sich, kann es zu Bauchkrämpfen, Blähungen, Übelkeit oder Durchfall kommen. Ursache für die Milchzuckerunverträglichkeit ist ein Mangel oder gänzliches Fehlen des Verdauungsenzyms Laktase im Dünndarm.

Vor einiger Zeit habe ich freundlicherweise eine Schachtel "Lactazym" zum Testen erhalten - vielen Dank dafür auch an Contcept!

 

Tiptop, denn ich wollte sowieso meine Eltern besuchen, so konnten wir beide (ich und meine Mutter) die kleinen Tabletten testen.

Über eine Million Menschen in der Schweiz leiden an Lactoseintoleranz. Neu gibt es von der Schweizer Marke Lactazym Mini-Tabletten im praktischen Klickspender, die den Genuss von Milchprodukten wieder ermöglichen. Das Besondere daran: Sie enthalten keine tierischen Bestandteile und eignen sich somit ebenfalls für Vegetarier.

Lactazym ersetzt die bei laktoseintoleranten Personen fehlende, körpereigene Lactase. Das Nahrungsergänzungsmittel spaltet die Laktose, damit der Körper sie aufnehmen kann. So ermöglicht Lactazym Personen mit Laktoseintoleranz, Milch und laktosehaltige Produkte wieder unbeschwert zu geniessen. Lactazym ist gut verträglich und hat keine bekannten Nebenwirkungen.

 

Formen und Einnahme

Lactazym ist in Form von Mini-Tabletten mit praktischem Klickspender erhältlich. Eine Mini-Tablette enthält 6000 internationale Lactase Einheiten (FCC) und kann ca. 30g Milchzucker spalten. Die Tablette wird ohne Wasser eingenommen und ist daher auch ideal für den Gebrauch unterwegs. Dank dem neutralen Geschmack der Mini-Tablette werden vor dem Essen auch keine Geschmacksnerven beeinflusst.

 

Preise und Erhältlichkeit

Lactazym 6000 Mini-Tabletten 50 Stk.: UVP CHF 19.90. Erhältlichkeit: in Apotheken und Drogerien, sowie über www.zurrose.ch oder diversen anderen Online-Apotheken.

www.lactazym.ch

So, vor uns stand eine super leckere Platte italienischer Süssigkeiten. Normalerweise eine Schmerzbombe für Mama (für mich je nach dem). Wir haben beide eine Mini-Tablette geschluckt (wie oben erwähnt, sogar ohne Wasser möglich) und genossen die Süssigkeiten.

 

Was soll ich sagen, das Zeugs funktioniert! Kein geblähter Bauch, keine Schmerzen, keine sonstige Beschwerden. Meine Mutter hat die kleine Tabletten sofort eingepackt und kann jetzt nicht mehr ohne. Sie seien besser als alle anderen, die sie bis jetzt hatte! Ich denke mal, das sagt schon alles :)

Für alle laktoseintoleranten Menschen: Lactazym ist einfach, schnell, diskret und funktioniert noch dazu. Wenn man halt mal doch nicht auf Milchprodukte verzichten will!

 

Leidest du auch an Laktoseintoleranz? 

 

XOXO

Vali

Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an Lactazym und Contcept dafür!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0