Superfood Sauerkraut - unterschätzt aber so kraftvoll

Die gezeigten Schöni Food Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

 

Sauerkraut: "altmodisch, sauer" und wird in der heutigen Zeit selten gegessen.

 

Eigentlich sehr schade, ich hoffe aber, dass sich das bald ändert. Denn Sauerkraut gehört zu den Superfoods und hat sehr viele positive Eigenschaften. Wusstest du das?

Sauerkraut und seine Benefits

Sauerkraut ist seit Jahrzehnten beliebt, nicht nur als Lebensmittel sondern auch als Hausmittel. Früher wurde Sauerkraut den ganzen Winter lang gegessen, so blieb man gesund und fit während der kalten Jahreszeit. Heute wird es leider nur noch selten gegessen, unter anderem sicher auch, weil wir im Überfluss leben.

 

Sauerkraut enthält mehr B-Vitamine als der frische Kohl – unter anderem auch Vitamin B 12 (was normalerweise in tierischen Produkten zu finden ist). Folsäure und Eisen gehören aber auch zu diesem Cocktail und steigern die physische und psychische Leistungsfähigkeit. Das ist aber noch lange nicht alles. Vitamin C, Zink und noch mehr weitere enthaltene Helfer stärken uns. Auch Milchsäurebakterien sind da enthalten, diese tun unserer Verdauung gut und entschlacken (detoxen). Sauerkrauft hilft unter anderem bei Verstopfung, als Immunsystem-Stärker und gibt einem Energie und Kraft. Zudem wirkt Sauerkraut im Körper basisch, was man wegen der Säure nicht denken könnte. 

Sauerkraut entsteht durch Fermentation von Weisskohl mit Hilfe von Milchsäurebakterien. Die Milchsäurebakterien befinden sich bereits auf dem frischen Kohl und beginnen dann, wenn die Bedingungen es erlauben (warme Temperaturen, Sauerstoffabschluss, flüssiges Milieu) mit der Verarbeitung des Kohls zu Sauerkraut. (Quelle: sott.net)

Anscheinend hilft Sauerkraut bei viele weitere Wehwehchen und Krankheiten, siehe hier.

Schöni Swissfresh AG

Vor einiger Zeit erhielt ich eine Überraschung aus einem Nachbardörfchen: ein Paket der Marke Schöni Swissfresh AG gefüllt mit einigen Schätze. So bin ich in der wunderbaren und unterschätzten Welt des Sauerkrauts eingetaucht.

1920 stellte Ernst Schöni zum ersten Mal Sauerkraut her und vertrieb dieses mit Velo und Anhänger in den Nachbardörfern von Rothrist. Damit setzte er den Grundstein zu unserem Familienunternehmen. Es ist nicht selbstverständlich, dass sich die Firma in bald 100 Jahren zur Marktführerin in unserem Land entwickelt hat. Viel Weitsicht, Sorgfalt, Mut und Unternehmertum führten dazu. Wir sind dankbar für die loyalen und engagierten Mitarbeiter, auf welche wir täglich aufs Neue zählen dürfen. Ohne unsere langjährigen Produzenten, die uns mit gesunden und frischen Rohwaren beliefern, gäbe es unsere Spezialitäten nicht. Dank den starken und partnerschaftlichen Kundenbeziehungen sind unsere Produkte fast in jedem Regal oder jeder Profiküche anzutreffen. Die Firma in vierter Generation zu führen, ist eine Ehre und verpflichtet sogleich. Die Balance zwischen der Pflege des Erreichten und dem Streben nach Innovationen, ist die Herausforderung. Die Kreation von möglichst natürlichen und feinen Spezialitäten für Gross und Klein wie auch für den Profikoch ist meine Mission. (Quelle: Schöni Swissfresh AG)

Schöni Swissfresh AG Produkte sind:

  • glutenfrei
  • ohne Zusatzstoffe
  • vegan
  • low carb
  • reich an Ballaststoffen
  • reich an Vitamin C 
  • with good Bacteria (von gemüseeigener Flora)

Schöni Swissfresh AG bezieht die Rohware von 50 Gemüsebauern aus der Schweiz. Zudem arbeitet die Firma Schöni wie "eine Familie". Langjährige MitarbeiterInnen gehören dazu. Jeder Mitarbeitenden ist für sie wichtig und wertvoll. 

Schöni bietet klassische Produkten wie:

  • Sauerkraut roh
  • Sauerkraut gekocht
  • Berner Sauerkraut
  • Sauerkraut mit Speck
  • Swissmix
  • Sauerrüben
  • Randensalat
  • Rotkraut
  • Dörrböhnen

 

aber auch moderne wie:

  • BBQ Kraut Onion
  • BBQ Kraut Chilli
  • Randen gedämpft
  • Kartoffel gedämpft
  • Kürbis gedämpft
  • Kiseli Kupus /Sarma, Listovi Kupusa (Weisskohl-/Blätter fermentiert)
  • Apfelmus mit Zimt

 

Ok, ich hab jetzt Hunger. Aber das ist noch nicht alles. Auch extra wirksamen Superfoods in "Kübeli" verpackt wie:

  • Suurchabis Vitalkraut
  • fermentiertes Gemüse

 

 

Und nein, das ist immer noch nicht abschliessen, aber ich denke eine gute Auswahl ;-) Weiteres findest du auf Schöni's Website. 

Schöni ist übrigens zertifiziert: Food Safety System Certification 22000, Suisse Garantie, Vegan V-Label.eu, Hochstamm Suisse, BioSuisse.

Rezept

Ganz ehrlich, ich kenne Sauerkraut nur als Beilage oder zu "Speck und Ärdöpfel". Ich wusste gar nicht, was man damit alles zubereiten kann. Hier findest du einige Rezepte, aber auch sonst findest du im Netz ganz viel Inspiration. Ein Rezept habe ich ausprobiert.

Sauerkraut-Tätschli habe ich versucht nachzukochen, aber mit dem, was ich zu Hause hatte (ein Bisschen abgewandelt), weil ich einfach zu ungeduldig und Hunger hatte *LOL* Es war sehr lecker, und die Säure (falls die jemand nicht mag), habe ich nur noch wenig rausgeschmeckt. 

Ich werde noch einige Rezepte ausprobieren und mich so für diese sehr sensible Zeit hoffentlich ein Bisschen stärken. Ich mag allgemein Saures, aber ich habe Sauerkraut bis anhin immer sehr wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Dies wird sich jetzt ändern.

 

XOXO

Vali

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Sandra (Montag, 09 März 2020 12:31)

    Mhhh das klingt alles so lecker!! Danke für die Inspiration!

  • #2

    Stefania (Montag, 09 März 2020 12:51)

    Das werde ich bestimmt ausprobieren! Danke für die Inspiration

    LG Stefania
    www.stefb.ch

  • #3

    Natasha (Montag, 09 März 2020 13:15)

    Ok hesch mi überzüügt die Chuechli muessi au mache�

  • #4

    Sharon (Montag, 09 März 2020 13:23)

    Tolle Vorstellung!!
    Ich bevorzuge weiterhin das Schoeni Rotkraut und Randensalat!

  • #5

    Judi (Montag, 09 März 2020 13:49)

    Iloebe Surchabis mega! Egau wie u wenn hehe. Chouffe immer dä vo Schöni. Gseht aues mega lecker us��

  • #6

    Jenny (Montag, 09 März 2020 14:33)

    Ok Vali du hesch mi überzügt, i probiers widrmol. Vor allem die Tätschli chönnti tatsächlich no gärn ha.

  • #7

    Irina (Montag, 09 März 2020 16:21)

    Werde es sicherlich mal probieren. Als Kind gehasst aber dank deinem Blogpost wieder Lust bekommen es auszuprobieren ☺️�

  • #8

    Sarah (Montag, 09 März 2020 17:05)

    ok ich muss mich unbedingt mal wieder an den Sauerkraut wagen, danke für die Inspiration. LG Sarah

  • #9

    Moni (Montag, 09 März 2020 20:13)

    Mhhhm gseth fein uus. I fende Suurchruut im Hotdog mega lecker :-)
    Lg Moni

  • #10

    Susanna (Dienstag, 10 März 2020 03:13)

    Das, das Sauerkraut soviele Vitamine hat wusste ich nit, wow. Coole Rezdpte